Von Jägern und Sammlern

Der Jagdinstinkt ist bei einem Hütehund ja bekanntlich kaum erkennbar. So mag unser Kleiner auch am Liebsten mit jeglichem Wildtier spielen und beruft sich lieber auf sein Futter vom Frauchen. Aber, dass der Sammlerinstinkt bei einem Shepherd derart ausgebildet ist haben wir nun wirklich nicht gewusst.

Ich erinnere mich noch gut an einen Tierarztbesuch vor ca. 2 Monaten. Maddox musste nachgeimpft werden und die Tierärztin erzählte mir folgendes: “Meine Freundin hat auch einen Australian Shepherd. Der sammelt alles was er nur finden kann in seinem Körbchen. Wenn die Fernbedienung oder sonst was mal weg ist, dann brauch sie nur dort nachsehen. Macht Maddox das auch?” Ich habe da ganz stolz geantwortet: “Nein, unserer macht so etwas nicht!”

Tja, das hat sich in den letzten Wochen drastisch verändert. Mittlerweile finden wir dort auch fast alles. Vorwiegend allerdings Müll oder unsere Schuhe. Er macht aber nichts kaputt, sondern passt schön drauf auf. Teilweise ist sein Körbchen so voll, dass er selbst gar nicht mehr rein passt.

Um euch das mal besser zu verdeutlichen, habe ich in meiner Mittagspause mal ein paar Bilder gemacht. Wohl bemerkt – morgens war da noch Ordnung drin ;-)

Hier das Chaos!

Verwandte Artikel

Kategorie: 3. - 5. Monat  Schlagworte: , ,
Du kannst alle Neuigkeiten zu diesem Beitrag als RSS 2.0 feed abonnieren. Die Kommentarfunktion sowie das Pinging sind derzeit deaktiviert.
2 Kommentare
  1. Bine sagt:

    ja vielleicht sollte ich ihn einfach mal nächsten Samstag morgends früh mit seinem Körbchen auf einem abladen. Wer weiß was er da so alles für bekommt ;-)

    So toll fand er den BVB wohl doch nicht. Mittlerweile ist das Tuch in alle Einzelteile zerlegt worden.

  2. Aussies sagt:

    Hi,

    irgendwie sieht das aus, als würde er für den nächsten Flohmarkt sammeln :D

    Er scheint auch BVB Fan zu sein. :D