Der Sonntag…

…war schon ein etwas verrückter Tag. Wir wurden zum wandern (bergsteigen eher) gelockt und konnten dort Maddox leider nicht mitnehmen weil er einfach noch viel zu klein ist. Darum war er dann bis zum Nachmittag bei meiner Mutter, was ihm auch sichtlich gefallen hat.

Als wir ihn dann abgeholt haben sind wir mit ihm zu meiner Oma nach Kobern gefahren. Das Wetter war schön, also durfte er wieder ein bissel in die Mosel. Wir haben uns extra einen kleinen betonierten Zulauf gesucht, damit der Einstieg etwas einfacherer für ihn ist. Am Anfang ist er dann etwas vorsichtiger rein gegangen, dann aber ist er das erste mal richtig geschwommen, was ihm sehr viel spaß gemacht hatte. Er hatte eine neue Lebensaufgabe für sich gefunden die in etwas so ging: Schwimmen und versuchen den Mosel-Zulauf von allen Holz- und Pflanzenstücken die dort drinnen trieben zu befreien. Nachdem dann alles “sauber” und Maddox sehr “nass und schmutzig” war sind wir wieder richtig Oma gegangen.

Auf dem Weg sind wir dann einem Miniskatepark vorbei gekommen und Maddox hat seine Liebe für Agility entdeckt. Er rannte die Quoterpipes sowie die Erhöhungen rauf und runter, ohne einen Funken Angst. Am Sonntag hatte er, in der Hundschule, noch Bammel davor eine viel kleinere Rampe zu überschreiten. Versteht mal einer diesen Hund .)

Was ich als schöne Schlussfolgerung daraus ziehen kann: Maddox wird Agility lieben :D

Verwandte Artikel

Kategorie: 1. - 3. Monat  Schlagworte: , ,
Du kannst alle Neuigkeiten zu diesem Beitrag als RSS 2.0 feed abonnieren. Die Kommentarfunktion sowie das Pinging sind derzeit deaktiviert.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.