Schlagworte-Archiv für » Schwimmen «

Hundebegegnung

Nun ist es schon fast ein Jahr her, dass unser Maddox aufgrund einer Hundeattacke fast sein Leben lassen musste, siehe Wuschelmonster schwer verletzt.

Diesen Mittwoch, den 19. August, hatte er seine erste unvorhergesehene Hundebegegnung. Aufgrund der heißen Temperaturen, 35°C im Schatten, waren wir mit Maddox, Nandi und Andy an der Nette.

Die drei waren gerade ausgelassen am Toben als plötzlich hinter uns Hundegebell ertönt. Alex und ich sahen uns an und waren sichtlich erschrocken. Aber da alle drei am Toben waren, hatte ein Anleinen und aus dem Weg gehen wenig Sinn.

Während wir uns noch alle möglichen Szenarien ausmalten erschienen dann zwei mittelgroße Hunde auf der Wiese. Frauchen und Herrchen schienen sich ihrer Sache ziemlich sicher und ließen die zwei auf uns zulaufen. Und was macht unser Maddox? Während wir schon ganz starr vor Angst waren, lief er aufgeschlossen zu den zwei hin, einmal beschnuppern und schon waren fünf Hunde im Wasser am Toben. Es gab keinerlei Auseinandersetzungen. Maddox hat die zwei einfach vorrübergehend in „sein“ Rudel integriert und hatte einen riesen Spaß. Nur unsere kleine Nandini wurde von der Eifersucht gepackt und musste gelegentlich an die Leine.

Nach einem kurzen Gespräch unter Hundehaltern erfuhren wir, dass es sich um zwei Rüden handelte von denen einer kastriert war. Der gefiel Maddox auch auf Anhieb am Besten. Das ständige Besteigen eines kastrierten Rüden ist doch ein direktes Zeichen für Maddox potente Deckrüdeneigenschaften, oder? ;o)

Verwandte Artikel

Kategorie: ab dem 1. Jahr  Schlagworte: , ,  Kommentare ausgeschaltet

Schwimmen mit Sydney

Letzten Sonntag hieß es für Maddox bereits zum zweiten Mal – Badehose schnappen und ab ins Auto. Es stand ein Treffen zum Schwimmen in der Mosel auf dem Plan. Schon letzte Woche hatten wir uns mit seinem besten Kumpel Fridolin und bester Kumpeline Sydney (natürlich inklusive Herr- und Frauchens, sonst hätten wir ja gar nichts zu tun) in Güls an der Mosel verabredet.

Dort haben die Hunde einen super Zugang zum Wasser und können nach dem Schwimmen eine runde über die Wiese laufen. Selbstverständlich darf auch das “Menschen-nassschütteln” nicht fehlen.

Und so ging es dort wieder mit Begeisterung hin. Diesmal inklusive Kamera. Diese Tollereien mussten einfach mal festgehalten werden. Das habe ich auch getan. Eine kleine Auswahl findet ihr hier!

Zum Schluss sind wir noch ein wenig spazieren gewesen. Dabei ist Maddi wohl in eine Scherbe oder Dorne gerannt. Er hat sich nichts anmerken lassen (schließlich war ja Frau Sydney dabei – da muss man ja zeigen was ein echter Mann ist). Irgendwann haben wir dann die Blutspur gesehen. Zu hause wurde alles sauber gemacht, verbunden und ein Hundeschuh drüber gepackt.

Maddox mit Hundeschuh

Mittlerweile geht es ihm aber schon wieder besser. Die letzten Tage war absolute Schonung angesagt. Das fiel ihm aber gar nicht so schwer wie ich eigentlich gedacht habe. Er hat doch nur geschlafen, uns wehleidig seine Pfote entgegen gehalten und uns mit seinen großen, traurigen Augen angesehen. Vorgestern wollte er morgens nicht mal spazieren gehen. Da musste ich ihn regelrecht zu überreden und abends wollte der Herr ins Bett getragen werden (ist ja kein Problem bei 24 kg – hat Frauchen doch früher auch immer gemacht). Heute geht es ihm aber schon viel besser. Der Verband ist mittlerweile ab und er trägt nur noch seinen Hundeschuh. Außerdem gab es heute morgen endlich den ersten Freilauf.

Sale Windows 7 Ultimate
Buy Windows 7 Ultimate
Discount
Order Windows 7 Ultimate
Discount Adobe Creative Suite 6 Master Collection
Cheap Adobe Creative Suite 6 Master Collection
Buy Adobe Creative Suite 6 Master Collection
Discount Microsoft Office 2010 Professional Plus
Microsoft Office 2010 Professional Plus
Discount Microsoft Office 2010 Professional Plus

Verwandte Artikel

Planschen im Rhein

Am Samstag war für Maddox wieder ein aktionreicher Tag. Morgens ging es schon früh los zu meiner Mutter, wo die Colliehündin Ronja schon auf ihn wartete. Mit ihr hat er dann erstmal schön getobt. Dann ging es noch spazieren und wieder ab nach Koblenz. Dort sind wir dann mit meiner Kollegin auf den Hundeplatz. Wir waren schon eine halbe Stunde vorher da. So konnte Maddox noch richtig schön toben. Allerdings sind mittlerweile fast nur noch neue Hunde da. Anscheinend sind manche Hundebesitzer da nicht so ausdauernd mit dem Besuch bei einer Hundeschule. Maddi hat aber wieder alles super gemacht. Aber das sind wir ja schon fast so gewöhnt.

Zur Belohnung ging es dann danach ab in den Rhein. Er hat schön Stöckchen gefangen und ist geschwommen. Zudem hat er Alex gleich mal animiert mit ins Wasser zu kommen.

Bilder davon findet ihr hier.

Verwandte Artikel

Kategorie: 3. - 5. Monat  Schlagworte: , ,  Kommentare ausgeschaltet

Der Sonntag…

…war schon ein etwas verrückter Tag. Wir wurden zum wandern (bergsteigen eher) gelockt und konnten dort Maddox leider nicht mitnehmen weil er einfach noch viel zu klein ist. Darum war er dann bis zum Nachmittag bei meiner Mutter, was ihm auch sichtlich gefallen hat.

Als wir ihn dann abgeholt haben sind wir mit ihm zu meiner Oma nach Kobern gefahren. Das Wetter war schön, also durfte er wieder ein bissel in die Mosel. Wir haben uns extra einen kleinen betonierten Zulauf gesucht, damit der Einstieg etwas einfacherer für ihn ist. Am Anfang ist er dann etwas vorsichtiger rein gegangen, dann aber ist er das erste mal richtig geschwommen, was ihm sehr viel spaß gemacht hatte. Er hatte eine neue Lebensaufgabe für sich gefunden die in etwas so ging: Schwimmen und versuchen den Mosel-Zulauf von allen Holz- und Pflanzenstücken die dort drinnen trieben zu befreien. Nachdem dann alles “sauber” und Maddox sehr “nass und schmutzig” war sind wir wieder richtig Oma gegangen.

Auf dem Weg sind wir dann einem Miniskatepark vorbei gekommen und Maddox hat seine Liebe für Agility entdeckt. Er rannte die Quoterpipes sowie die Erhöhungen rauf und runter, ohne einen Funken Angst. Am Sonntag hatte er, in der Hundschule, noch Bammel davor eine viel kleinere Rampe zu überschreiten. Versteht mal einer diesen Hund .)

Was ich als schöne Schlussfolgerung daraus ziehen kann: Maddox wird Agility lieben :D

Verwandte Artikel

Kategorie: 1. - 3. Monat  Schlagworte: , ,  Kommentare ausgeschaltet

Erstes Moselbad

Gestern waren wir mal wieder mit Maddox unterwegs. Es ging nach Kobern-Gondorf zu Alex Oma. Da gibt es einen großen Garten in dem er ganz toll toben konnte. Es wurden Blumen ausgerissen und Löcher gegraben. Alles in allem ein riesen Spaß!!

Da Kobern-Gondorf an der Mosel liegt, haben wir dort mal einen kleinen Spaziergang hin gemacht. Wir wollten einfach mal schauen wie er so auf das Wasser reagiert. Bei seinen Zieheltern hatte er ja schon ein kleines Planschbecken, aber so eine ganze Mosel ist dann doch was anderes ;-)

Zu Anfang war er noch recht verhalten und hat sich erstmal alles in Ruhe angesehen. Aber nur zu Anfang. Irgendwann fuhr dann ein Motorboot über den Fluss und ich dachte schon, dass er jetzt bestimmt zurückspringt. Hab ich wohl falsch gedacht. Mit den Wellen hatte er dann nämlich den meisten Spaß. Er hat versucht die Wellen zu schnappen und ist dabei immer tiefer ins Wasser gegangen, sodass er zum Schluss bis zur Hälfte nass war. Ich kann mir vorstellen, dass er auch noch tiefer rein gesprungen wäre, aber erstens war der Boden sehr unebenmäßig und zweitens die Leine ein wenig kurz. Aber da hat er ja noch viel Zeit für.

Es war auf jeden Fall ein sehr feucht-fröhliches Erlebnis. Ein paar Bilder findet ihr unter
5. August 2007 | Erstes Moselbad

Verwandte Artikel

Kategorie: 1. - 3. Monat  Schlagworte: , ,  Kommentare ausgeschaltet